Freitag, 16. März 2012

"Rundlesespaß" - Landleben

Jetzt habe ich doch endlich mal das Buch "Landleben" durchgelesen und darf es nun weitergeben.

Sinn ist es, daß man es liest, weiterreicht und einen kleinen Kommentar zu dem Buch in das Heftchen schreibt, welches mit dabei liegt.

Ich habe dieses Buch von Maria bekommen und möchte es jetzt weiterschicken, an die nächste Leserin.
Falls ihr also diese Buch auch gerne einmal lesen möchtet, so hinterlaßt einen Kommentar und ich lose aus, wer dieses Buch bekommen wird.

Stichtag ist Sonntag der 19.03.2012.

Ob es mir gefallen hat das Buch?! Ja irgendwie schon und nein, manche Bereiche hätte ich nicht mit in das Buch hineingenommen.

Und nun kann ich Euch endlich meine kleine Spindel zeigen, die ganz einfach selber zu machen geht:


Einfach ein Stück Ast nehmen, der möglichst rund ist und eine Scheibe absägen. Darauf achten, daß es nicht zu dick wird, denn je schwerer, desto schneller reißt der Faden. Allerdings ist es bei zu leichter Spindel auch nicht gut, da dann der Faden so dünn sein muß, damit sich das dreht. Also Gewichtsangaben ca. 20-30 gramm
In der Mitte ein Loch bohren - dieses aber so einpassen, daß ein geschnitzes Essstäbchen hineinpasst. Ich habe dieses etwas gekürzt und oben einen Haken heineingeschnitzt, damit ich den Faden dann mit einem Halben schlag befestigen kann beim Spinnen.

Und los geht es. Immer in eine Richtung drehen, den Faden aus der Wolle ziehen und wieder aufwickeln ...

Viel Spaß - Alles Liebe Tinki