Dienstag, 19. Oktober 2010

Dachdecken

Glaubt es

oder nicht: da macht man eine Woche Urlaub und eigentlich ist es ganz schön anstrengend, denn wir haben das Dach des Backzimmers neu gemacht. Dabei habe ich ganz viel Hilfe von meinen Freunden bekommen - ohne sie hätte ich es nie hinbekommen!

Ich war mit meiner Freundin zusammen für das Kochen - das Material-Beschaffen - alle Werkzeuge organisieren und so fort zuständig - bis die Pfannen kamen, dann haben wir Pfannen geschleppt ohne Ende - und ich habe wirklich auch Pfannen eingedeckt, Windfedern mit befestigt, Latten gekürzt, etc. Manoman - ich habe wirklich eine Hochachtung vor den Dachdeckern, die das tagtäglich machen müssen. Ihr glaubt gar nicht, wie kalt das zeitweise dort oben war!!!!! BRRRR...

Und müde war ich am Sonnabend, als wir heimkamen... dann noch Schichttorte backen, da meine Schwester und meine Kleine Maus am Sonntag und am Montag Geburtstag gefeiert haben. Ich bin so platt! Heute durfte ich natürlich gleich wieder arbeiten - und es war fast wie Urlaub ( so am Computer programmieren ist doch entspannter, als Pfannen schleppen, oder für 8 Leute Kochen...).

So wächst mein kleiner ( GROSSER ) Traum immer weiter und es wird bestimmt wunderschön, wenn es denn mal fertig werden sollte ?!

ICH BIN MÜDE!!!!! Daher muß ich schnell ins Bett und endlich geruhsam schlafen!

Liebste Grüße Tinki

Kommentare:

  1. Es ist schön, mitzuverfolgen, wie dein Traum immer weiter wächst.
    Erhol dich gut!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. " Gut Ding braucht Weil" sagt schon ein Sprichwort. Backst du im Backzimmer oder soll es anderweitig genutzt werden?
    Gruß Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Respekt!!!!!!Puh, ich hätte mich erst gar nicht auf das Dach hinauf getraut ;o)!Geschleppt hätte ich die Pfannen,aber mehr hätte ich mich wohl nicht getraut ;o)!Es ist soooo schön zu sehen,wie dein Traum immer mehr wächst ;o)!Alles Liebe und ganz viel Freude weiterhin,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinki,
    jetzt geh ich aber vor Bewunderung in die Knie!!! Dachdecken - unglaublich, was du dich traust!!! Aber wenn man einen Traum hat und den unbedingt verwirklichen will, dann wächst man über seine (gedachten) Grenzen. Ich freu mich so für dich, daß du den Mut hast, an der Verwirklichung deines Traums so beherzt zu arbeiten. Diese Mühe wird sicherlich 1000fach belohnt!
    Herzlichste Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Tinki,
    ich finde Dachdecken was ganz faszinierendes, also die Dächer und Ziegel an sich;)! Aber das ihr das selber gemacht habt, da zieh ich meinen "Hut"! Ich find das so toll, wie du dir so Schritt für Schritt deinen Traum erfüllst, weisst..so ein bisschen träum ich auch von sowas:)!
    Ich freu mich echt schon auf mehr von deinen Hausgeschichten und schick dir ganz viel liebe Grüße!!!
    Susanne
    ..und an alle die Geburtstag hatten noch nachträglich alles Liebe:)

    AntwortenLöschen
  6. @Silvia - dort ist ein alter Brotbackofen in dem Backzimmer - also es soll wirklich auch darin gebacken werden. Nebendran ist noch eine Art Kocher - früher wohl für Kartoffeln. Da ist eine große Emaille-Schale drin und einen Deckel gibt es dafür auch noch. Vielleicht kann ich dort mal Wolle färben oder beizen. Also - Back-Färbezimmer?????
    Mal sehen.
    Tinki

    AntwortenLöschen
  7. HAllo Liebste Tinki,
    weißt du noch, wer ich bin ;-)
    hach, ich war soooo lang nicht mehr da, bitte verzeih...dein häuschen...ein traum...darf ich bitte bitte bitte mäuschen bei dir sein? toll, so tolle freunde zu haben. das häuschen ist ein traum...klasse
    lg pepalinchen

    AntwortenLöschen