Mittwoch, 16. Februar 2011

Neue Zeichen und auch Seiten

einige von Euch haben Zeichen in Euren Posts - mein Schwesterherz hatte auch gefragt, da hatte ich aber gleich mal im Netzt geschaut. Es ist gar nicht so schwierig:

Numtaste einstellen -es ist die Taste, mit der man den Nummernblock aktivieren kann. Bei meinem Laptop steht wirklich NUM dort bei meinem anderen Laptop ist ein Schloß mit einer 1 drin, bei Tastaturen ist über dem Nummernblock eine Taste, die diesen aktiviert; dann ALT und die 3 des Nummernblockes drücken ( bei Laptopi's ist es das L )
Ergebnis ♥
♠♣♦☺☻♥○◘•   - das sind weitere Sonderzeichen, die sich dann mit den anderen Nummern erzeugen lassen!
So habe ich doch gleich noch etwas dazu gelernt.
Ach und noch etwas. Ich finde es super, daß man jetzt reguläre Seiten einfügen kann. Bei mir habe ich so eine Seite mit ZEICHNUNGEN eingefügt ( siehe rechts ganz oben: Seiten: Startseite und Zeichnungen ).
Da hat man die Möglichkeit Bilder und so fort "fest" ohne Kommentare einzufügen. Das bietet doch wieder einige Möglichkeiten mehr in dem Blog experimentell arbeiten zu können.
Eine Seite eintragen kann man auf dem Reiter: POSTING -> dann sind die Unterodner: Neuer Post/Posts bearbeiten/ und SEITE BEARBEITEN.

Bedanken möchte ich mich für die Kommentare, die ich für meine letzten beiden Posts bekommen habe, sie haben mir einerseits gezeigt, wieviele dumme Vorurteile nach wie vor noch herumschwirren, aber auch, daß man eben auch entspannt damit umgehen kann. Man sollte eben seinen eigenen Weg finden und gehen und sich wirklich darauf konzentrieren. Ich schaffe das in vielen Bereichen sehr gut, jedoch gibt es eben in manchen Bereichen Abhängigkeiten, die ich nicht immer umgehen kann - und da gibt es dann manchmal Konflikte. Heutzutage versuche ich die nette Art und Weise. Wie sagen die Psychologen immer: schummle den anderen Deine Idee unter und sie werden begeistert sein!!!!!

Für alle, die gefragt haben, welches Buch ich wegen der Legasthenie und ADHS etc. meinte: Dieses ( Zappelphillipp und Störenfrieda) hier.
Es beinhaltet viele Erkennungsmöglichkeiten, Hilfestellungen und auch kritische Betrachtungsweise. Aber was ich am besten daran finde, es bietet eben Lösungswege an, die so einfach sind, daß sie den Kindern helfen, Ihren Lernweg gehen zu können.
Nicht so wie in anderen Büchern, wo ausschließlich steht, wenn das Kind einen geordneten Tagesablauf und ein aufgeräumten Arbeitsplatz hat, dann ist schon viel in Sachen Konzentration getan... Naja - ich denke, daß solche Strukturen durchaus sinnvoll und ihren berechtigten Platz im Alltag haben sollten. Aber deshalb haben die Kinder noch lange keine Möglichkeit, ihre Leseschwierigkeiten zu beheben, ihre innere Unruhe zu begegnen.
Wegen ADHS habe ich mal gelesen - und gehört - das größere Mengen Magnesium helfen sollen - dies wäre zwar logisch diesbezüglich, daß die Konzentrationsfähigkeit gefördert wird, eine gewisse Muskelspannung abgebaut wird ( sprinten ist bei Magnesiumeinnahme nicht mehr so klasse ) -und das bei zu großer Dosierung die Inhaltsstoffe einfach wieder ausgeschieden werden.
Ob das wirklich so gut funktioniert kann ich aber nicht sagen. Ich habe es nicht ausprobiert.

Liebe Grüße Tinki

Kommentare:

  1. Dieses Buch ist seit einigen jahren mein Begleiter - und ich habe es schon häufig weiterempfohlen .... oft hat es mir schon einmal geholfen, wenn ich mutlos werden wolle
    Liebe Grüße
    C.

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Sonderzeichen gefällt mir, ich hab mich schon oft gefragt, wie man sowas macht. Danke für die Tipps :)
    Das Buch ist wirklich ein besonderes, so viele Eltern lesen es. Ich wünsch dir so sehr, dass du mal auf verständnisvolle Lehrer triffst bzw. deine Kinder! Alles Liebe, maria

    AntwortenLöschen