Montag, 26. März 2012

Der kleine Traum vom glücklichen Leben....

Wie mag dieser wohl aussehen. Für mich war es ein wenig Wochenende vermischt mit Sonne pur und Frühlingstemperaturen. Erste Blumen kann ich in meinem Garten bewundern und die Gartenliege wurde auch schon benutzt...
Kelly Kettle - zum Wasser kochen...

Mein Kaffee-Wasser wurde draußen mit dem Kelly Kettle in rasanter Geschwindigkeit erzeugt und in Ruhe mein selbst heißgemachter Kaffee genossen. Dazu benötigt man als Brennstoff nur ein bißchen grobe Sägespäne ein paar herumliegende alte dicke trockene Gräser oder Kiefernzapfen. Es ist echt eine Freude zusehen zu können, wie mit wenig Material das Wasser kocht, was im Wasserkocher 2000 Watt benötigt.

Und Mittags wurden dann doch die Kohlen im kleinen selbstgebauten Grill/Ofen eingeheizt, um dann die Eisenpfanne draufzustellen und Pancakes darauf zu backen...mmmmhhhh lecker. Natürlich aus gemahlenem Dinkelmehl. Das war für mich auch eine neue Erfahrung. Hatte ich bisher diese nur mit 505-er Mehl hergestellt kann ich sagen, daß diese Pancakes mit Vollkornmehl auch schmecken! Dazu selbstgekochtes Apfelmus!

Ja und dann ZEIT: Zeit um ein wenig zu lesen, Zeit um in den Zeitschriften zu stöbern, die noch auf meinem Sofa lagen, Zeit ein wenig meine UFDI's weiterzuhäkeln, weitere Häkelnadeln zu schnitzen.

Ja und auch endlich meinen Regenrinnen-Wasser-in-die-Regentonne-Ausgang auszuwechseln. Letztes Jahr habe ich in keiner Tonne Regenwasser sammeln können, weil alles irgendwie verhext - nicht funktionierte. Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft! Ja und Fenster geputzt - leider noch nicht alle - und gestaubsaugt, Wäsche gewaschen, das Beet weiter umgegraben,


Ameisen bekämpft (kochendes Wasser ist mein Mittel) und noch eine Art Antikaninchenstall gebaut aus Draht und Leisten, damit die frechen Kaninchen nicht meine frisch ausgesähten Pflänzchen abfuttern.

 Dann noch endlich 4 dicke Birkenholzabschnitte mit einem Spaltkeil, den ich mir endlich geleistet habe ( den Samstags-Baumarkt-Tag habe ich auch noch eingebaut ),gespalten und mit der Axt kleingehauen...mit dem Hund Fahrrad gefahren - nein ich Fahrrad und der Hund durfte laufen!
Sooo viele Dinge an zwei Tagen Kinderfreies Wochenende.... ( meine Große ist ja leider eh schon weg...).
Veilchen direkt bei meiner Auffahrt...

Ich kann diese Zeit dann so richtig genießen. Aus vollen Zügen oft mit viel Arbeit, was mir aber auch gefällt, denn ich kann es machen, wann ich möchte und wie lange ich es möchte!

Liebe Grüße Tinki - Euch noch eine schöne Woche.
PS: Und unseren Bulli gelüftet, der noch darauf wartet, wieder aufgehübscht zu werden... leider braucht er sehr viel neues Blech, welches draufgeschweißt werden muß - nein nicht von mir ... ich habe erst einmal einen Schweißpunkt gesetzt und bin glaube ich nicht Freund mit der Schweißpistole geworden - schmunzel - das bleibt glaube ich Männerjob -und ich bleibe bei meinem Schraubendreherhalterjob und Feuer-ausmach-Job ...

Kommentare:

  1. Liebe Tinki,
    das hört sich nach einem total entspannten, superschönen Wochenende an!Ich wünsche dir, dass deine Restwooche ebenso schön wird!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Waaas, Du hast einen Kelly-Cattle!?!? Mein Mann hat auch einen!
    Schade, dass Du so weit weg wohnst - ich würde gerne mal zu Dir in den Garten kommen und mit dem Kelly Cattle Kaffee trinken...
    Liebste Grüße!
    Eri

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht habe ich im April auch ein freies WE, mal sehen was ich da so schaffe:)
    Diese Kelly-kettle hab ich schon mal in einen outdoorkatoalog gesehen, wie das ganze funktioniert ist mir auch nicht so klar. Sind die Dinger schwer? Mit Mini- Gaskocher dauert das Wasserkochen aber ewig, allerdings sind die Kocher ja auch recht leicht und daher gut auf dem Rad zu transportieren.
    Und das mit den Männer- und Frauenjobs ist meiner Ansicht eher Erfahrungs-/Erziehungssache. Ich mache auch sehr gerne handwerkliche Sachen (vor allem mit Holz. Schräg finde ich immer wieder, dass Leute die uns nicht so gut kennen, wenn sie in unsere Wohnung/Garten kommen, fast immer davn ausgehen, dass die Gartenhütte und die Hochebenen etc. vom Mann des Hauses gebaut wurden. Viele sind ganz erstaunt, dass ich das gemacht habe und fragen dann wo ich sowas gelernt habe. Geschweißt habe ich übrigens auch schon einmal in der Werksstatt meines Papas, laut seiner Beurteilung sogar recht akzeptabel. In Ermangelung einer Werkstatt wird es hier aber keine Schweißereien geben;). Pfannkuchen mit selbstgemachtem Apfelmus klingt auch sehr gut!
    LG Ann
    Übrigens ist dein Kommentar bei mir letztens unter Spams gelandet, keine Ahnung wieso, ich habs erst gestern entdeckt (und ich dann gefreut:)

    AntwortenLöschen
  4. hallo tinki,
    hört sich nach einem unglaublich tollem wochenende an.über den kelly kettle würde ich gerne mehr wissen. um die veilchen beneide ich dich.
    wünsche dir noch eine schöne woche,
    alles liebe regina

    AntwortenLöschen
  5. @ regina:

    google das Ding einfach mit diesem Namen und Du findest die komplette Optik + Funktionsweise. Ist wirklich ein Super-Ding!
    Habe da auch erfahren, dass solche Dinger in Irland schon seit 'donkeys-years' von den Fischern benutzt wurden und daraufhin draengt sich mir jetzt als Wahl-Australier die sueffisante Frage auf, ob unser beruehmt beruechtigter Herr Ned Kelly - seines Zeichens, aeh, 'Pferde-Finder und -Retter' um ca. 1900 - vielleicht auch irisch war. IRR-Tum ist der Pot sicher nicht! ;-)

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. Ja es gibt Tage da läufts einfach und man ist selbst überrascht wieviel gelungen ist.
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Regina -und auch Euch anderen Danke für Eure Kommentare. Ich freue mich immer sehr etwas von Euch zu hören.
    Die Kelly Kettle "Flasche" ist wohl früher mal von den Iren entwickelt worden aus so einer Art Milchkannen. Heute hat sich dieses Tool etabliert für Wanderungen oder Radtouren etc., da es leicht ist - meines ist aus Alu. Es gibt diese wohl auch aus Edelstahl. Ich besitze solches nicht. Ich habe auch das "kleine" mit 0,5 Litern inhalt und habe dieses bei Globetrotter bestellt. Es ist toll mitzunehmen, da man wirklich mit allem "Zeug" was einigermaßen brennt heiß Wasser machen kann. So ist man unabhängig von Gaskatuschen und Spiritus. Den Kocheraufsatz habe ich noch nicht, kann mir aber vorstellen, daß dies nicht so effektiv ist, wie das Wasserkochen selber. Mir gefällt dieses Teil sehr, wer mehr darüber sehen möchte, klicke auf den Link, den ich eben hinter Kelly Kettle eingefügt habe. Dort ist alles besser erklärt!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  8. oh, das liest sich alles toll. es ist schon was ganz andere sohne kinder etwas zu scahffen, nicht? aber das weißt du wohl besser als ich ;)

    und ihr habt einen bully! wie toll. hach, das ist auch unser traum und wir werden ihn uns irgendwann erfüllen - ganz bestimmt!!!!!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen