Donnerstag, 27. August 2009

Ringelblumensalbe



In einigen Kräuterbüchern habe ich schon von der Ringelblumensalbe gelesen, die man mit Bienenwachs, Olivenöl und Ringelblumenblüten herstellt... Dann habe ich gestern in dem schönen Blog Neues vom Sonnenfels von der Ringelblumensalbe gelesen und wollte es nun unbedingt auch mal selber ausprobieren!




Das Ringelblumenöl hatte ich schon seit ein paar Wochen angesetzt... los ging's - Bienenwachs schmelzen, Olivenöl, in welchem die Ringelblumen eingelegt waren , hinzufügen und heiß werden lassen. Dann in kleine Gefäße abfüllen und benutzen. Es ist bei mir leider etwas fest geworden, was aber auch nicht so schlecht ist. So kann man das auch als Lippenbalsam benutzen. Falls man
das ganze etwas mehr Creme-fähig haben möchte, kann man auch Lanolin(Wollfett) hinzufügen.


Die Creme ist für trockene eingerissene Haut - leichte Wundcreme - leichten Sonnenbrand und auch gegen Prellungen ( da finde ich Arnika-Creme aber hilfreicher ).

Neben Vergißmeinnicht sind Ringelblumen und Wilder Storchenschnabel eindeutig meine Lieblingsblumen - die Wegwarte aus meinem Garten und die Malven könnte ich auch noch dazuzählen - und und und : ) ... was für Lieblingsblumen habt ihr?

Liebste Grüße Tinki

Kommentare:

  1. Liebe Tinki,
    Ringelblumensalbe habe ich früher benutzt, als die Kids noch klein waren(Allerdings Gekaufte:(). Aber das Rezept klingt gut. Vll nächstes Jahr.
    Blumen mag ich viele. In meinem Garten besonders die Hortensien und die Stockrosen und Mohn und die Schwarzäugige Susanne und Margeriten und und und
    Na ich mach mal Schluss, sonst endet der Post nie;)
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ui, ich habe gerade gelesen, was mit eurem Wohnmobil passiert ist. Das tut mir unheimlich leid für euch! Wie gerne würde ich dich jetzt trösten können! Ich kann dir nachfühlen! Ich weiss, wie sehr man an den Dingen hängt die sich im Wohnmobil befinden, all die Zeit, die man daran gearbeitet hat - plötzlich alles weg. Letztes Jahr mussten wir dieselben Gefühle durchstehen, weil uns unser ganzes Wohnmobil mit allem Inhalt, mitten im Urlaub gestohlen wurde. Im Gegensatz zu euch bekamen wir es nach einigen Tagen wieder zurück. Es wurde, in leicht kaputtem Zustand und natürlich ausgeräumt, von der Polizei wieder gefunden.

    Deine Ringelblumensalbe ist ja besonders nützlich und sieht auch noch hübsch aus in diesen Töpfchen! Früher habe ich oft selber Salben gemacht. dafür nehme ich mir im Moment leider nicht die Zeit. So viel anderes gibt es noch zu tun...

    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tinki,
    meine Mama stellt auch jedes Jahr auf´s neue wunder und heilsame Ringelblumensalbe her ;o)!Meine Lieblingsblume heißt Vergissmeinicht, ich liebe diese kleinen, blauen Blüten ;o)!Einen schönen Resttag und viele, liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinki,
    irgendwie scheinen die Mamas alle Ringelblumensalbe zu machen...meine auch;-)! Wir bekamen sie immer im Winter auf die Lippen geschmiert oder wenn die Hände rissig waren!
    Gänseblümchen, Kapuzinerkresse-Blüten, Lavendel, irgendwie mag ich alle Blumen, die net so pflegeintesiv sind;-), ach eigentlich gibts kaum welche die ich garnet mag!
    Dir ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich alle Blumen,aber am meisten SONNENBLUMEN!
    GLG!

    AntwortenLöschen