Freitag, 4. Februar 2011

Neues Fenster

Letztes Wochenende habe ich doch endlich Fotos von dem neuen Fenster, welches wir nach Weihnachten eingebaut hatten aufgenommen. Es ist "natürlich" noch nicht fertig eingeputzt und die Fensterbank fehlt natürlich auch noch, aber man sieht schon, wie schön es werden könnte.

Es sind typisch dänische Fenster, die ich auch hier bei mir schon eingebaut habe ( bzw. einbauen lassen habe ).
Diesmal haben wir es mal wieder selber gemacht - und ich bin immer erstaunt, daß man sooooo vieles hinbekommt. Natürlich muß ich dabei meinen allerliebsten Schatz erwähnen und meinen allerliebsten Freund ( der allerhandwerklichbegabteste Mann meiner Freundin ). Die natürlich hauptverantwortlich für das Einbauen waren!

Ich war für dummer Sprüche - die Farbe auf dem Fenster außen und den Kaffee zuständig. Ach ja - und das Flachs habe ich auch in die Löcher stopfen dürfen, nur damit sich dieses so um die Bohrmaschine gewickelt hatte, daß der Bohrer bald nicht mehr aus der Wand kam : )



-Laßt bloß keine Frauen dran! - Nein mal im Ernst. Es gibt einfach Hebegrenzen für mich. Alleine das Hochheben des Fensters ging schon eindeutig an meine Grenzen.
Zum Glück war es hervorragend ausgemessen, so daß wir nicht viele Probleme hatten.
Jetzt können wir bald die Fassade von außen auch wieder streichen, damit es nicht mehr so schäbig aussieht. Das Fenster daneben kommt als nächstes dran. Leider kommt an den Wochenenden dauernd etwas dazwischen.

Tja - und eine neue Kläranlage haben wir auch bekommen. Sie ist echt gut geworden und hilft ungemein an einer Unabhängigkeit!
Ein Brunnen ist auch auf dem Grundstück, so daß man wirklich ziehmlich unabhängig sein könnte. Dann fehlt wohl noch die Photovoltaikanlage und endlich mein gewünschter Küchenofen - den ich mir schon herausgesucht habe, aber leider noch ein wenig warten muß, bis ich es mir leisten kann und möchte!

Diese erstaunlichen Gebilde aus Eis an den Gräsern und Bäumen, vergammelten Äpfeln etc. sahen einfach zu schön aus. Erstaunlich was die Natur so alles zustande bringt.


Leider stürmt es draußen ziehmlich dolle - ich habe da immer ein wenig Angst, da hier so viele hohe Bäume drum herumstehen....

Ihr Lieben. Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende.

Tinki

Kommentare:

  1. Liebe Tinki,
    es ist so wundervoll deinen Traum wachsen zu sehen ;o)!Ich bin zutiefst beeindruckt!Ich freue mich mit auf´s weiterwachsen ;o)!Alles Liebe,Petra

    AntwortenLöschen
  2. tolles Fenster!!!! .... und tolles neues Outfit hier im Blog ! gefällt mir !!!
    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. Weißt du, dass dein Post Balsam für meine baustellenmäßig geschundene Seele ist? Manchmal hab ich das Gefühl, nur wir würden ständig in einer Baustelle leben und uns fragen, wann wir uns xy leisten können/wollen/sollen... *erleichtertseufz*. Das Fenster sieht großartig aus, mir gefällt das mit den vielen kleineren Abteilungen (wie auch immer man das fachlich korrekt bezeichnen würde...). Wir haben auch alle Fenster selbst eingebaut, was eine Herausforderung ist, wenn keine Wand in einem Haus sowas ähnliches wie annähernd gerade ist ;)
    Das Bild von der Puppe ganz oben find ich übrigens auch wunderbar. Das Gesichtchen ist so klug irgendwie... schön :)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tinki, ich hab deine allerliebste Puppe, die du für den Rumpelwicht von Tüftelchen gemacht hast bewundert! Superlieb!
    Deinen Ärger bezüglich des Schulsystems verstehe ich! Ist bei uns ähnlich... Leider wird das Bildungssystem totgespart und dann haben die Lehrer halt wenig Zeit/Lust sich um die Kinder ganz individuell zu bemühen!
    Welches Buch hast Du denn dem Lehrer gegeben? Ich lese gerade das Buch "Zart besaitet" - da geht es auch darum, dass ein gewißer Prozentsatz der Menschen einfach anders ist - deshalb aber nicht "schlechter"... Sie kommen einfach mit den teilweise schon eher "kranken" Anforderungen der heutigen Gesellschaft schlechter zurecht...
    Alles Liebe! Eri

    AntwortenLöschen