Samstag, 16. Februar 2013

Samstagsfreuden und Leiden

Heute habe ich meinen Webstuhl abgeholt! Das war total wunderbar, denn ich bin sehr nett empfangen worden und habe auch noch ein paar Zusätzliche Dinge mitbekommen, was mich sehr freut.
Weitere Punkte, die für diesen Webstuhl sprechen sind, daß der hintere Baum anklappbar ist und damit bei nicht Gebrauch weniger Platz wegnimmt.
Schön ist, daß dieser WEbstuhl eine Schnellschützeneinrichtung besitzt und wir die Kette mit den Litzen und dem Kontermarsch und dem Kamm zusammenlegen konnten - mal sehen, ob man das alles auch wieder auseinander bekommt....



Nicht so schön ist, daß manche Teile schon von Holzwurm befallen sind, was ich jetzt wohl vorab behandeln werde.
Was aber richtig blöd ist, daß ich hier keinen wirklich Platz habe um das Ding gleich mal aufzubauen und loszulegen... das ist wirklich kaum auszuhalten für mich als total Ungeduldiger Mensch!!!!! Ja andere Fasten oder Rauchen nicht oder ähnliches und ICH MUSS MEINEN WEBSTUHL ANSCHAUEN UND MICH AN SEINEM ANBLICK ERFREUEN, KANN IHN ABER NICHT AUSPROBIEREN!!!!!

Dann ist noch etwas richtig blödes passiert, wo ich immernoch total sauer bin, sowohl auf mich, als auch auf mein Navi...
Ich wollte "meinen" Weg zurückfahren und habe mich ein wenig zu sehr auf mein Navi verlassen, bin dann abgebogen und wollte über die Dörfer fahren mit dem vollgepackten Auto ( Ich habe den Webstuhl komplett in dem Kombi transportiert bekommen und ein geschenktes altes antikes Spinnrad, was recht vollständig aussah ( für meine Freudin ) gleich mit! 
Ja und dann passierte es, ich wurde vom Navi in eine kleine Straße gelenkt, um Umzudrehen, welch ein Unsinn und ich Dussel habe es zu langsam geschnallt und wollte umdrehen, war aber etwas unkonzentriert und mit meinen Gedanken bei diesem bekloppten Navi und bin total über einen sehr scharfkantigen Bürgersteig gefahren. 
Es hat nur noch gezischt und der Reifen war komplett kaputt!!!!! 
Ich bin noch in die nächste Haltebuch gerollt und habe den Wagen abgestellt. Und müde wie ich war, weil ich nachts um 3 schon von einem blöden Geräusch aufgewacht war und vor Vorfreude nicht mehr schlafen konnte, hätte vor Wut über mich nur noch heulen können! 

DENN: Der komplette schwere gerade eben mit Mühe hineingeschleppte Webstuhl mußte wieder entladen werden, um an das Ersatz-Rad heranzukommen... schnief.    Nach einigem tief Luft holen und frustriert meinen Freund anrufen, um ihm mein Leid zu klagen, habe ich dann den ADAC angerufen, der mir super toll geholfen hat!
Aber es gibt echt nette Menschen, die einem helfen! Mir hat ein Mann geholfen, die schweren Teile des Webstuhls wieder ins Auto zu puzzeln. Das hat mich doch wieder darin bestätigt, daß es doch einfach super hilfsbereite Menschen gibt, die völlig uneigenützig ihre Hilfe anbieten... ( Der Weg war ja auch durch das Spinnrad und den Webstuhl blockiert... das erzeugte wohl etwas Mitleid - außerdem sah ich etwas mitgenommen aus, weil ich mir die Haar total zerrauft hatte vor Frust! und meine Stirnfalten schon wieder etwas tiefer ausgeprägt waren....)
Anschließend bin ich dann mit meinem Notrad nach Hause getuckert - über die Dörfer wie ich es wollte, aber nur mit max 80 kmh. Was mich ein wenig beruhigt hat, war, das die Straßen alle so kaputt waren, das eh überall 50 oder 70 angeschrieben stand und ich nicht als komplettes Straßenhindernis fungierte.
Jetzt habe ich einen 17 Zoll niederquerschnitt-WinterReifen mit 225-er Breite gleich zweimal neu zu kaufen, denn Sommerreifen habe ich noch liegen. Und meine schöne Alufelge habe ich mir eventuell auch zerschrammelt ... ( nicht das ich gesteigerten Wert auf super äußeres legen würde, aber die Reifen sind einfach super teuer!!!!!)...
So habe ich aber eine glückliche müde Tochter von meiner Freundin gebracht bekommen, nachdem ich total müde mit dem Hund gegangen bin und sie hat mir auch gleich beim Ausräumen meines Autos geholfen ( meine Freundin natürlich - mein Hund  und meine Tochter wollten nicht ).

Nun suche ich schon die ganze Zeit nach einem Platz im Haus, wo es möglich wäre für ein paar Wochen das tolle Ding aufzustellen... aber es ist einfach total klein hier! Also werde ich mal meine Nachbarin um ihren leeren Kellerraum anbetteln, vielleicht hat sie ja mitleid mit mir - und vielleicht ja auch Freude am Mitmachen... wer weiß - So kann doch auch Nachbarschafts-Zusammenhalt geschaffen werden - oder? ( wir verstehen uns zum Glück recht gut! ).
Ja und schnell in meinem neuen Häuschen Platz schaffen für mein neues Projekt!!!!!

Gute Nacht schlaft schön, ich bin froh, wenn ich jetzt meine Augen zumachen kann und schlafen darf... Aufregung hat sich schon etwas gelegt!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag!

Liebe Grüße Tinki

Kommentare:

  1. Liebe Tinki,
    das Teil ist ja wohl der OBERHAMMER!!!!Oh, Mensch ich kann deine Aufregung sehr gut verstehen ;o)!Ich wünsche dir von Herzen eine schnelle, tolle Aufstelllösung, so dass du den Kummer über die Reifen schnell vergisst ;o)!Hach mensch, wenn du den Platz gefunden hast wird das ganz,ganz toll ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Pera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin auch schon sehr gespannt auf erste Versuche! LG Tinki

      Löschen
  2. Ich Wünsche Dir viel freude mit Deinem neuen Webstuhl.

    LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich so - eine Weberin mehr,.... Mensch ist das toll. Mach dir bitte mit dem "gleich loslegen" keine Illusionen, ihr zwei werdet erst Freunde werden müssen. Sonst gibt der Webstuhl seine "Geheimnisse" nicht preis. Vor dem Weben stehen Aufgaben wie richtig ausrichten und anbinden, Holzteile säubern und pflegen. Bewegliche Teile schmieren oder ölen. Schnellschuß würde ich erstmal weglassen. Welche Webbreite hat denn dein Webstuhl?
    Ich wünsche dir gaaaaaaaaaaaaanz viel Freude beim Weben.
    Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Du hast Recht, das mit dem Gleich loslegen geht wohl nicht, in mehreren Ebenen aber leider, sowohl auf Basis des - ich kann es noch nicht aufbauen, aber ich möchte wirklich erst einmal neue Schrauben besorgen, da die meisten ziehmlich verrrostet sind, dann muß ich diesen erst einmal transportieren und kann in dann erst ausprobieren. Aber Du hast Recht, mit diesen Dingen gut Freund zu werden, dauert wohl einige Zeit!
      Liebe Grüße Tinki

      Löschen
  4. Liebe Tinki,
    dein Webstuhl ist ja sehr eindrucksvoll! Sieht aus wie eine echte Herausforderung. Da Du aber schon den abenteuerlichen Hindernis-Transport geschafft hast (ich wäre wohl heulend und einem Nervenzusammenbruch nahe zu einem Häufchen Elend zusammengesunken), wirst Du damit sicher auch bald klarkommen. Ich bin jedenfalls schon seeeeeehr gespannt!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich war auch dem Heulen nicht weit entfernt!!!!! Aber ich weiß, daß es immerhin nur ein Reifen war und kein Personenschaden oder irgendetwas anderes beschädigt wurde, das hat mich dann gleich wieder etwas runtergebracht.
      Ja ich werde mich der Herausforderung stellen! Das macht die Sache ja auch interessant!
      LG Tinki

      Löschen
  5. Was hast duuuu denn da?! Das ist ja der Knaller, Tinki! Ich bin so gespannt, was du damit zauberst! Ich war am Wochenende im Textilmuseum in Bocholt. Da begeht man quasi eine alte Weberei, in der auch heute noch gewebt wird. Erklärende Schilder weisen einen auf die Neuerungen in der industriellen Revolution hin, die Dampfmaschine macht beindruckend Rabatz und die vielen Webstühle... Das wäre auch was für dich - aber leider zu weit entfernt!
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Gott... Na, das war aber wirklich gerade ein bisschen viel auf einmal! Ich glaube, ich hätte total die Nerven verloren in so einer Situation... obwohl das ja auch nichts hilft... Aber immerhin ist dein Webrahmen nun in Sicherheit. Und der Frühling kommt und mit ihm die Putz-und Räumwut... und wer weiss, vielleicht passt er dann plötzlich doch noch in eine kleine Ecke (kleine Ecke, bei DEM Riesendings?!) Ich kann mirdich schon vorstellen, wie du dann dran sitzt und webst und webst und webst, stundenlang, und wie die wunderbarsten Stoffe unter deinen Händen herausfliessen... Herrlich! Und dann diese genialen Flickenteppiche! Davon träume ich. Meine Mama hat neulich einen alten Webstuhl aus einer geschlossenen Schule geschenkt gekriegt, auch so ein Monstrum, und ich hoffe inständigst, dass sie es mal bei sich aufbaut und einrichtet und ich dann auch mal dran darf...Wobei ich mir sicher bin, dass mein Geduld nicht ausreichen wird für grosse Kunstwerke... Das ist eher dein Part, denke ich. Du arbeitest so schön und freudig und eifrig an deinen Sachen, das gefällt mir wirklich unheimlich gut. Ich drück die Daumen. Dass die Web-Zeiten bald bald beginnen dürfen!
    liebste Grüsse
    Bora

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn! Das ist wirklich ein großes Stück - ich bin sooo gespannt auf die Dinge, die du dann werkelt wirst. Deine Vorfreude kann ich gut verstehen, ich hoffe sehr, dass es sich bald ergibt, dass der Webstuhl aufgestellt ist und du loslegen kannst!
    Das Verlassen auf das Navi kenne ich: sowas passiert einem ein Mal, glaub mir. Danach ist man nur mehr skeptisch, was dieses Teilchen so vorgibt...
    Alles, alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich bin total beeindruckt!!!!! Das Teil hast du dir aber hart erkämpfen müssen und so lustig erzählt, danke für den Schmunzler.....Viel Freude damit und ich bin schon neugierig auf dein erstes Werk.
    Herzlichen Gruß von Karin

    AntwortenLöschen