Montag, 7. September 2009

Kitchen-Monday : Pflaumen Holunder und Äpfel

Da ich bei Vilma's Kitchen-Monday mitmachen möchte, zeige ich nun ein paar Montags-Küchenbilder!
Hab ich doch wieder reiche Ausbeute mitgenommen von dem Wochenende... Einen vollen Eimer mit Pflaumen und einen ganzen Topf voll mit Holunderbeeren und ein paar Äpfel. Die Holunderbüsche in meinem Garten hingen voll... Leider konnte ich nicht alle mitnehmen, da mir der Eimer-Platz fehlte - noch nicht mal vernünftige Tüten hatte ich mit !




Pflaumen habe ich einen ganzen Eimer voll geschenkt bekommen... DANKE dafür!!!
Nun müssen diese natürlich auch verarbeitet werden, denn alle essen - nein das geht nicht ohne Bauchweh...
Angefangen habe ich heute mit Pflaumenkompott. 2 1/2 große Gläser , dann Pflaumenmus mit Zimt und Nelken - 8 Gläser.



So habe ich jetzt nur noch wenige übrig, mit denen wir wohl noch einen leckeren Kuchen backen werden. Ich habe auch entdeckt, daß in der neuen Lecker ganz viele Pflaumenkuchen-Rezepte drin sind...

Dann war noch eine Ladung Holunderbeeren dran. ( Mein Topf ist leider nicht so groß... und den grünen den ihr auf dem Bild seht sieht zwar toll aus, der hat aber am Rand schon Rost angesetzt und müßte erst einmal ein wenig eingeölt werden...
Meine Art Holundersaft einzukochen ist folgender: Erst einmal Holunderbeeren von den Strunken befreien und in einem Topf mit ein wenig Wasser und etwas Zucker zum kochen bringen. Kleine Apfelschnitzer packe ich wahlweise vorher hinein oder erst in den ausgepressten Saft.
Wenn die Beeren aufgeplatzt sind, gieße ich den Saft mit den Holunderbeeren in eine Schüssel, in die ich ein Sieb mit einer Stoffwindel aus Baumwollgaze gepackt habe. Dort abtropfen lassen und das Tuch mit den Holunderbeeren auswringen...


Danach den Saft zum Kochen bringen - falls zu wenig Saft ist kann man diesen auch mit Apfelsaft verlängern - noch etwas mehr Zucker hinzufügen oder Honig ( nach Geschmack ) und kochend heiß in ausgewaschene Marmeladengläser füllen, zuschrauben und umdrehen. Nach 2 Minuten wieder hinstellen und abkühlen lassen.
Manoman, heute habe ich bei dem Versuch den Holundersaft zu kochen, nicht aufgepasst und es ist ziehmlich viel durch die Gegend gespritzt - und das Chaos war in meiner winzigen Küche perfekt! Also bei mir ist daraus ein Kitchen-Monday-Chaos geworden : )
Allerliebste Grüße Tinki

Kommentare:

  1. Liebe Tinki
    Toll, dass du auch mitmachst, das freut mich aber!! Zum Glück hast du ne kleine Küche sonst hättest du am Ende noch mehr Flächen zum Putzen gehabt ;-) Mmhhh... ich liebe Holunder und alles Eingemachte. Mit Apfelsaft vermengt kenne ich gar nicht, schmeckt sicherlich auch ganz wunderbar. Ich mag den Holundersirup im Winter ganz heiss getrunken wie Tee, das schmeckt phantastisch!
    Ich glaub, ich eröffne wirklich noch einen Kitchen-Monday-Blog, wo wir uns alle eintragen können, die wir wollen <:o)
    Schönen Abend und würd`ich um die Ecke wohnen, käm`ich jetzt ganz schnell mal rüber... nee doch nicht um beim Putzen zu helfen, ich käme natürlich schnausen <;o)
    Liebe Grüsse, Vilma

    AntwortenLöschen
  2. mmmh der herbst kann auch lecker sein ;), meine mutter macht immer holunder, brombeer und johannisbeer-gelee, das schmeckt auch sooooo lecker (für nächsten montag....) grüßle meike

    AntwortenLöschen
  3. mmh, das sieht ja lecker aus und so richtig schön nach Spätsommer!
    GLG, Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tinki,
    du fleissige Montags-Köchin;-)! Solche tollen Pflaumen such ich momentan wie verzweifelt, zum einfach so essen! Sehn richtig knackig aus...mag nämlich die matschigen net so.
    Weisst du, was mir da gerade in den Sinn kam, bei deinem Pflaumenmus? Linzertorte...jipieeh, freu mich schon wieder auf die Linzertortenzeit...ist bei uns immer, wenn die Temperaturen fallen!
    Dir noch einen wunderschönen Abend und nimmer so arg viel Putzerei...was sind schon ein paar Saftspritzer;-)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Pflaumenmus , ohhhhhh wie lecker !Eine der köstlichsten Sachen überhaupt!Ich wünsche dir wundervollen Genuss!Viele, liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja alles Super lekkkaaa aus.
    Das mit den Pflaumen hab ich letzte Woche hinter mich gebracht und gestern gabs den letzten Pflaumen- kuchen frisch vom Baum.
    Lg Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katrin!
    Ich habe mein Holundersaft letzte Woche gemacht ,der ist sehr lecker geworden.Bin grade erkältet und genieße den saft jetzt in meinen Tee.
    Dein Montag war wirklich ausgefüllt.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das sieht aber alles lecker aus! Auf dem Weg zu Mias Kindergarten liegt ein Garten, in dem Pflaumenbäume stehen. Und Mia erzählt mir jeden Tag, dass sie gedenke, baldigst über den Zaun zu klettern und den Leuten das Ernten abzunehmen... ;-)
    Ich liebe so etwas ja: Einkochen, einwecken... Leider bin ich nicht wirklich der Typ für so etwas. Zudem isst bei uns niemand Marmelade, wir haben gar keine Obstbäume oder Beerensträuche oder irgendetwas zum Ernten im Garten... Dabei stelle ich mir so gerne vor, ich würde (Schürzetragend selbstredend) Marmelade über Marmelade kochen... Ich liebe dieses Bild! ;-)
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Sieht lecker aus. das sollte ich auch mal machen.Ich habe endlich
    genug Holunderbeeren im Garten.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen